Die Grundschulförderklasse stellt sich vor:

 

Dass der Besuch der Grundschulförderklasse

(= „Vorschule“) für die Kinder eine große Entwicklungschance bedeutet, macht diese Bilderserie (mit den Motiven Mensch, Haus, Baum) deutlich: das Mädchen malte das 1. Bild mit 6,2 Jahren beim Eintritt in die GFK, das 2.Bild fertigte es nach ca. 5 Monaten. Das letzte Bild malte sie am Ende ihrer Vorschulzeit mit 7,0 Jahren.

 

 

Die Grundschulförderklasse ist eine schulische Einrichtung zur Förderung von Kindern, die vom Schulbesuch für ein Jahr zurückgestellt sind. Ziel ist die Grundschulfähigkeit.

 

Welche Kinder können in die Grundschulförderklasse?

Kinder, die in ihrer Entwicklung noch nicht schulfähig sind und in verschiedenen Entwicklungsbereichen einen erhöhten Förderbedarf haben.

 

Welche Kinder werden nicht aufgenommen?

  • Kinder, welche die Schule für Erziehungshilfe besuchen sollten
  • Kinder, mit erhöhtem Förderbedarf (Förderschulkinder)
  • Kinder, die nur Probleme in der deutschen Sprache haben

 

Wir fördern Kinder ganzheitlich in den Bildungsbereichen:

  • Konzentration und Arbeitsverhalten
  • Wahrnehmung
  • Motivation
  • Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • Fein-/Grobmotorik
  • logisches Denken/Denkfähigkeit
  • Emotionalität
  • Eigenverantwortung
  • Sprache
  • alle Sinne wahrnehmen
  • Sozialverhalten
  • Mengen/Zahlenverständnis
  • Bewegungserziehung
  • Verkehrserziehung
  • Gesundheitserziehung

Ergänzende Unterrichtsangebote sind:

Lerngänge in Museen, Besuch von Wochenmarkt, Bauernhof und Theater, ...

 

Zusammenarbeit mit:

Kiga, Grundschule, Eltern, Kinderärzte, Gesundheitsamt, Jugendamt, Beratungslehrer, Logopäden, Ergotherapeuten, Heilpädagogen, Therapeuten, Beratungsstellen

 

Klassengröße:

Ca. 15 Kinder werden von einer Erzieherin gefördert und unterrichtet.

 

Stundenplan:

  • Regelunterricht von 8.40 Uhr bis 12.15 Uhr
  • einmal pro Woche Förderstunde in Kleingruppen (7.50 Uhr bis 8.40 Uhr)
  • gemeinsames Frühstücken
  • Wochenplaninhalte werden regelmäßig in verschiedene Lern- und Förderbereiche eingeteilt
  • Bewegungserziehung 2-3 mal pro Woche

Einzugsgebiet:

Das Einzugsgebiet umfasst die Stadt Singen Nord (ab Bahnlinie), nördliche Stadtteile. sowie westliche. nördliche und östliche Hegau-Gemeinden.

 

Anmeldevoraussetzungen:

Das Kind muss von der Leitung der zuständigen Grundschule vom Schulbesuch zurückgestellt sein. Nach Meldung der zuständigen Grundschule werden die Eltern zusammen mit dem Kind zu einem Anmeldegespräch eingeladen. Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in unsere Grundschulförderklasse kann erst nach den Anmeldegesprächen und der Feststellung der Dringlichkeit einzelner Fälle erfolgen. Die Eltern erhalten eine entsprechende schriftliche Benachrichtigung.

 

Kosten:

  • Der Besuch der Grundschulförderklasse ist kostenfrei.
  • Kinder, die einen längeren Schulweg als einen Kilometer haben, werden von verschiedenen Busunternehmen kostenfrei befördert.
  • Für Bastelmaterialien und Ausflüge wird ein einmaliger Unkostenbeitrag erhoben.

Kontakt:

Erzieherinnen: Isabella Eisenhart und Helga Lupea

Tel.: 07731-9582-15 GFK direkt

Unterrichtszimmer:

GFK Flyer 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.4 KB
GFK Flyer 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.8 KB